Unterwegs ins Land der Ruhe

Unterwegs ins Land der Ruhe

Ein Angebot für Gehetzte, Suchende und Sehnsuchtsvolle

„Stille aushalten? Darin bin ich gar nicht gut. Sofort kribbelt die Nase, juckt die Stirn, die Knie tun
weh. Meditation? Fällt mir schwer. Meine Gedanken sind hier und da und überall, Konzentration sieht
anders aus.
Aber da ist trotzdem so eine Sehnsucht nach Ruhe. Ich merke, wie gut es mir tut, wenn mir einmal
ansatzweise Stille gelingt, z.B. beim Yoga, beim Pilgern oder in Taizé-Gottesdiensten.“
So in etwa klang es, als wir Pastorinnen uns in einem ersten Gespräch über Meditation, Stille und
Spiritualität ausgetauscht haben.
Geht es dir auch so? Hetzt du auch manchmal einfach nur durch dein Leben und hast eine Sehnsucht
in dir, ohne ganz klar zu wissen, wonach eigentlich?
Dann komm mit! Mach dich mit uns auf den Weg ins Land der Ruhe und lass uns gemeinsam Stille
üben. Wir sind Suchende und möchten mit und in Stille ausprobieren, was für uns geht, was für uns
richtig und gut ist.
Wir planen acht Treffen, jeweils dienstags von
19 bis 20 Uhr. Bei diesen Treffen werden wir
uns in Stille üben und verschiedene
Meditationswege testen. Im Anschluss ist ein
Austausch über unsere Erfahrungen angedacht.
Noch einmal betont: Wir sind keine
Meditationsprofis oder gar
Meditationslehrerinnen. Somit ist dies auch
kein Meditationskurs. Wir möchten gemeinsam
losgehen, üben und ausprobieren, scheitern und
neu beginnen. Und wir freuen uns, wenn du
Lust hast, dich mit uns auf den Weg zu
machen.
Jede/r kann jederzeit dazu kommen, es soll
keine feste Gruppe sein – auf Grund der
derzeitigen Situation bitten wir jedoch um
vorherige Anmeldung.


Wann? Dienstags 19-20 Uhr, 27. Oktober bis 15. Dezember
Wo? Gemeindehaus in Varrel (an dem einen oder anderen Termin auch an einem anderen
Ort)
Anmeldung: Telefonisch im Kirchenbüro Varrel: 04221-3339 oder per Mail an eine der Pastorinnen:
pastorin.boettcher@posteo.de oder pastorinfroehlich@gmail.com